Zum Glück ist ein Milliardär, daher hat er keine Notwendigkeit

Zum Glück ist ein Milliardär, daher hat er keine Notwendigkeit die Firma aus reiner Geldgier an Trump zu verkaufen.